Heilen mit Herz

Bei vielen Erkrankungen sind Ängste, Traurigkeit oder die Unfähigkeit, sich zu entspannen mit im Spiel.
Hier können spirituelle Kräfte helfen.
Die Kraft des Gebetes verbindet uns mit unserer Fähigkeit, im Geistigen selbst Hilfe und Sinn zu erfahren.
Reiki, das segnende Handauflegen, aktiviert die Selbstheilungskräfte und unterstützt und bereichert medizinische Anwendungen.
Die Weis-Sagung aus Orakeln wie Tarot, Mo oder I Ging kann auf der Ebene der Symbole ein größeres Verständnis der Zusammenhänge wecken und damit mehr Geduld mit unserer Situation fördern.
Selbst Zahlen oder Zahlenkombinationen können heilsame Wirkung entfalten.

In meinem Buch "Alte Heilgebete" finden Sie Tipps und Anleitungen, wie Sie mit der Kraft Ihres eigenen Geistes Ihre Gesundheit stärken können. 

Die Wirksamkeit von spirituellem Heilen

Die Forschungsergebnisse über die Wirksamkeit von Psychotherapie gelten auch für spirituelles Heilen. Demnach setzt sich der Therapieerfolg etwa aus folgenden Komponenten zusammen:

1. 40% aus der Umsetzung der therapeutischen bzw. spirituellen Erfahrung des Klienten im Alltag
2. 30% aus der Qualität der therapeutischen Beziehung
3. 15% aus den Besonderheiten der Therapiemethode
4. 15% aus dem Placeboeffekt, also aus der Hoffnung auf Heilung

Demnach haben Sie selbst den stärksten Einfluss auf den Heilerfolg. Wenn Sie unter Schmerzen leiden und der Arzt verschreibt Ihnen ein Schmerz lösendes Medikament, dann werden Sie keine Linderung im Alltag registrieren, wenn Sie das Medikament nicht einnehmen. Genauso verhält es sich auch mit geistiger „Medizin“.

Die Qualität der therapeutischen Beziehung ist der nächst größte Faktor. Ob die „Chemie“ stimmt, können Sie erspüren. Wenn Sie kein Vertrauen aufbauen können, gehen Sie einfach weiter. Im Idealfall haben Sie nach wenigen Begegnungen brauchbare Heilimpulse erfahren und integrieren diese in Ihrem Alltag.

Die Wahl der Methode spielt eine untergeordnete Rolle im Gesamtprozess. Die Methode sollte erprobt, wirksam und wiederholbar sein. TherapeutInnen beherrschen in der Regel mehrere Methoden und sind in der Lage, diese individuell anzuwenden und anzupassen.

Den „Placebo“- Effekt können Sie eigentlich vergessen, obwohl er zum vollständigen Heilerfolg beiträgt. Die Hoffnung auf Heilung ist in den meisten Fällen sowieso vorhanden. Sie allein reicht jedoch nicht aus. Manchmal ist der unbewusste Widerstand gegen ein Leben in Gesundheit (mit all seinen Vor- und Nachteilen…) allerdings so stark, dass er den Heilerfolg deutlich erschweren kann.

Ein Hinweis: Meine Behandlungen ersetzen nicht die Tätigkeit von Ärzten oder Heilpraktikern. Spirituelles Heilen geschieht durch das "Höhere Bewußtsein", das in Ihnen selbst und in allen Erscheinungen anwesend ist. Ich tue - aus meiner jahrelangen Erfahrung heraus - mein Bestes, Sie bei Ihrem Heilungsprozess zu begleiten, kann jedoch kein Heilversprechen geben!

Praxis für Spirituelles Heilen
Monika Herz
Fritz-Husemann-Weg 6 / Seiteneingang hinter dem Torbogen (Postanschrift für Briefe: Werdenfelserstr. 22)
82380 Peissenberg
Tel. 08803 – 498519
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!